Cover-Foto


WO, ZUM TEUFEL, LIEGT MEMMINGEN

ISBN 978-3-9814304-5-5

Autor: Michael Engler
Cover: Maks Dannecker
Verleger: Peter Rathke Verlag, Heikendorf

Erscheinungstermin: November 2014


Bestellen:

Peter Rathke Verlag, D-24226 Heikendorf, Tel: +49 431 2593736, Fax: +49 431 2593736,

eMail: info@peter-rathke-verlag.de

Michael Engler, der große Probsteier Surrealist, wurde 1953 in Schönberg/ Holstein geboren und ist in der Kieler Literaturszene und darüber hinaus kein Unbekannter. Für das Literaturtelefon Kiel las er aus seinem Hörbuch “Calusek” die Erzählung “Das Meterling-Fragment”; zudem war er Sieger der Finalistenlesung der Lesebühne des Literaturhauses Schleswig-Holstein und des ersten Kieler Prosa Cups im Prinz Willy.

Von 1993 bis 1998 war Michael Engler Herausgeber der Literaturzeitschrift “Eckernförder Strandgut”.

Die fünfte Erzählung des Bandes, “Lehm” betitelt, darf getrost als eine Liebeserklärung an die Probstei gewertet werden. Engler thematisiert ein Klassentreffen nach dreißig Jahren, das zufällig auf Goethes 250. Geburtstag fällt. Man schreibt also das Jahr 1999. Gefeiert wird in Schönberg im Hotel “Stadt Kiel”. Ernst und Humor sind fein ausbalanciert, die nachdenklichen Momente wechseln mit unvorhergesehenem Wahnsinn, eingebettet in eine angenehme Satzmelodik.

Mit “Lehm” hat Michael Engler der Probstei ein literarisches Denkmal gesetzt.

 

Schutzplatz Ferrum (2012-2014)

Installation Views Schutzplatz | Ferrum (Stadtbild & Architektur)
im Atelier Prigge, Salzburg. Gefördert von Artbook Verlag, Salzburg.

↑ Installation View 1

↑ Installation View 2

↑ Installation View 3

↑ Installation View 4

↑ Installation View 5

↑ Installation View 6

↑ Installation View 7

ARTBOOK BUCHFEIER | SALZBURG

B U C H F E I E R  im Atelier Prigge Salzburg:

Katalogpräsentation „Ein Bett ist ein Bett“ – Miriam Schwack

Ausstellung mit Maks Dannecker („Schutzplatz“), Gertraud Leidinger („Heimatlieder“) und Miriam Schwack („Ein Bett ist ein Bett“).

Freitag, 3. Oktober 2014 um 19:00 Uhr
Einführende Worte spricht Ulrike Guggenberger
Anmeldung höflichst erbeten

Ausstellungsdauer:
Samstag 4. bis Sonntag 12. Oktober 2014
Besichtigung nach Verabredung

Artbook Verlag / Atelier Prigge
Forellenweg 35
5020 Salzburg
+43 664 3044477

Konnektor – Forum für Künste | D-HANNOVER

K O N N E K T O R   –  F O R U M   F Ü R   K Ü N S T E

Gruppenausstellung: Konnektor #31 “Anhängsel”


Mein Werkbeitrag: Auf Anfrage


Eröffnung: Sa. 06.09.2014, 20:00 Uhr

Ausstellungsdauer: 06.09. – 21.09.2014

konnektor – Forum für Künste
Bajric, Gaikalowa, von Hopffgarten GbR
Kötnerholzweg 11 in D-30451 Hannover
Tel.: +49 [0] 511 47 399 399

2041. Endlosschleife | D-STUTTGART

↑ Mein Werkbeitrag

W Ü R T T E M B E R G I S C H E R   K U N S T V E R E I N

2041. ENDLOSSCHLEIFE, Ausstellung der Künstlermitglieder


Eröffnung: 22. August 2014, 19:00 Uhr

Ausstellungsdauer: 23. August – 28. September 2014

Württembergischer Kunstverein Stuttgart
Eingang Stauffenbergstraße
Schlossplatz 2, D-70173 Stuttgart

Auflichtung des wiedererkennbaren Bildraumes


Dr. Annette Schmidt & Gerhard van der Grinten, Stuttgart:

Maks Dannecker stellt sich der Auflichtung des wiedererkennbaren Bildraumes. Ein Unterfangen, das nach wie vor erstaunlich schwierig ist. Suchen doch das Auge und der Instinkt immer etwas, das sie kennen, das sie erklären und einordnen können, noch in unfassbarsten Schemen, noch im allergraphischsten Clair-Obscure. Hier aber nun wird eben dieses sichere Wohlgefühl entzogen. Nach wie vor sind Räume zwar erkennbar. Durch Reduktion, Konzentration, durch das Vexierspiel der Montage entrücken sie jedoch zunehmend der Realität, auch wenn man allzu gerne bereit ist, sie dafür halten zu wollen. Sind sie Konstrukt, sind sie Gedankenpalast? Charade? Nun, eines ist gewiss, sie lassen einen so schnell nicht los, untergründig, dafür aber umso nachhaltiger: was immer auch ihre Anspielung uns bedeutete…

Auszug aus dem Einladungstext “Still in silent ways – Plots and slides”, Kreismedienzentrum Göppingen

 

Still in silents ways | D-Kreismedienzentrum Göppingen

Still in silent ways
Plots and slides

von Maks Dannecker und Paul Kottmann

Silent ways – welch berückend luxuriöse Vision. Unerreichbar sein, zurücktreten, innehalten – hier tun es zwei, zwei, die eigentlich ganz unterschiedlich künstlerisch arbeiten, um dann festzustellen, dass es so unterschiedlich genaugenommen gar nicht ist. Ganz im Gegenteil, findet sich doch unvermutete Entsprechung im wechselseitig anderen. Das Ergebnis ist eine Ausstellung, ein gemeinsamer Katalog, in denen sich die Bildwelten eigenständig auftun, um dann umso unmittelbarer ineinander ein-, über- und aufzugehen. Eine ganz und gar faszinierende Erfahrung, für den Betrachter nicht weniger, als für die Autoren selber…

Dr. Annette Schmidt und Gerhard van der Grinten

Vernissage: Do 03. Juli 2014, 19 Uhr

Einführung:
Dr. Annette Schmidt, Stuttgart und
Gerhard van der Grinten, Stuttgart

Ausstellungsdauer:
bis 10. Oktober 2014

Öffnungszeiten:
Mo, Di 7.30–12 und 13–15.30 Uhr
Mi 7.30–9 und 13–15.30 Uhr
Do 7.30–12 und 13–17.30 Uhr
Fr 7.30–13 Uhr

KREISMEDIENZENTRUM
Eberhardstraße 22, D-73033 Göppingen
Telefon +49 7161 9 14 24 12

Wildermuth-Kaserne, Kunstverein Böblingen | D-Böblingen

B Ö B L I N G E R   K U N S T V E R E I N :

Gruppenausstellung: TATORT

„Tatort“ – dritte Ausstellung des Böblinger Kunstvereins in der ehemaligen Wildermuth-Kaserne, Bundespolizeidirektion Stuttgart, Wolfgang-Brumme-Allee 52, D-Böblingen.

Ausstellungsdauer: 15. Mai bis 12. August 2014

Eröffnung: 15. Mai 2014, 17.00 Uhr

Teilnehmende Künstler: Karin Allmendinger, Barbara Bäuml, Stephanie Brachtl, Gertrud Buder, Maks Dannecker, Silvia Esslinger, Carola von Gera, Christel Friedmann, Ulrike Gotowicz, In-Soon Grobholz, Gesine Hensler, Rotraut Heyder, Julia Hillesheim, Monika Kraft-Laumen, Klaus Kugler, Gyöngyi Lutz, Ingeborg Müller, Marius Müller, Gudrun Renner, Elisabeth Röder, Ines Scheppach, Michl Schilling, Christl Schneider, Brigitte Staub, Waltraud Wellmann und Jenny Winter.

↑ Mein Werkbeitrag

Europe House – 12 Star Gallery | UK-London

E U R O P E   H O U S E – 1 2   S T A R   G A L L E R Y :

Gruppenausstellung: ART WITHOUT BORDERS

Vernissage: 01.04.2014, 18:30-20:30 Uhr
Ausstellungsdauer: 02.-11.04.2014

Galerieinformationen:

Europe House – 12 Star Gallery
32 Smith Square
London SW1P 3EU

RSVP: joanna.zywotko@ext.ec.europa.eu

Teilnehmende Künstler: Sibylle Burr, Maks Dannecker, Roswitha Enzmann, Christine Gossel, Guillermo de Lucca, Emil Knapic´, Astrid Lindner, Veronica Munin-Glück, Stefan Otto, Heinz Rupp, Monika Sylvester-Resch, Daniela Schweinsberg,Max Seiz, Kalina Svetlinski und Carsten ten Brink.

↑ Meine Werkbeiträge: Auszug aus meiner Werkserie “Concrete Guarantee”

G:sichtet, humaNature | Gatzanis Verlag Stuttgart

 

↑ Auszug aus meiner Werkserie “Swabian Alb”

D R U C K F R I S C H :

Zwei meiner freien Arbeiten aus meiner Serie “Swabian Alb” sind in dem Kunstbuch “humaNature” – ISBN: 978-3-932855-60-3 abgedruckt.

G:sichtet, Ausgabe 1, humaNature //
Hrsg. Nicole Carina Fritz //
Gatzanis Verlag Stuttgart //
Umfang: 124 Seiten mit über 125 vierfarbigen Beiträgen.

Meine Werkbeiträge sind auf Seite 50 + 51 zu finden.

PREMIERENFEIER am 03.04.14:

Kunsthaus Fischinger GmbH
Esslinger Str. 20
D-70182 Stuttgart

 

↑ Auszug aus meiner Werkserie “Swabian Alb”

Nächste Einträge →

Get Adobe Flash playerPlugin by wpburn.com wordpress themes