Bild.Störung| D-Mannheim

Bild.Störung

HAHN | HINDAHL | DITTRICH | DANNECKER

25.02.-30.03.12

kuratiert von Simone Kraft – INTRO zur Ausstellung

Bild.Störung: Die neue Show bei 25Bilder/Sekunde

Erst wenn der Bilderfluss gestört wird, wird die Illusion unterbrochen – man sieht, dass man Bilder sieht. Bild.Störung zeigt Arbeiten, die die Wahrnehmung schärfen für Bildschirmbilder. Sie lassen uns zweimal hinschauen – was sehen wir da eigentlich? So provozieren Barbara Hindahls Schattenspiele durch ihre Langsamkeit. Im Zeitalter von Schnitttechnik und Montage irritiert/stört das real abgefilmte Spiel des Lichtes an der Wand. Die Illusion des Mediums hingegen führt uns Marc Dittrich bildlich vor: Er hat die Umrisse der Protagonisten aus dem Celluloid seines Super 8-Films herausgekratzt, Bild für Bild. Was bleibt ist Lücke. Tobias Hahns bewegter Rorschachtest hingegen zeigt auf, dass die Illusion letztendlich immer im Auge des Betrachters liegt, während Maks Dannecker „Transzendenz-Erscheinungen“ im Bild festhält – Wunschbild oder Illumination?

25Bilder/Sekunde: Internationale Videokunst
M7,11 (Mr. & Mrs. Smith) in D-68161 Mannheim

Link zum Interview:
25bs.wordpress.com/2012/01/30/maks-dannecker/

………………………………………………………………………………………………………..

Mein Werkbeitrag:

↑ VIDEO “Transzendenz”

Kommentare

Schreibe einen Kommentar




Get Adobe Flash playerPlugin by wpburn.com wordpress themes