Galerie Graf Adolf | D-Köln

A U S S T E L L U N G

Thema: Engel, die Boten des Himmels.

Meine Werkbeiträge:


Vernissage:
Fr 31. August 2012 ab 19:00 Uhr

Ausstellungsdauer: 31. August 2012 bis 06. Oktober 2012

Galerieinformationen:
Galerie Graf Adolf ein Projekt von lebeART
Graf-Adolf-Str. 18-20 in D-51065 Köln-Mülheim
T 0221 / 259 19 86
C 0176 / 240 83 750

Öffnungszeiten (im Regelfall):
Donnerstag 14:00 – 16:00 Uhr
Terminabsprachen und Führungen gerne unter T 0221-2591986

Infos: Galerie Graf Adolf

Teilnehmende Künstler:
Sonja von Staden, Angelika Bolsinger, Maks Dannecker, Angela Polowinski, Ebby Lewandowski, Ewa Salwinski, Nina Marxen, Barbara Wokurka, Franz Bahr, Regina Nußbaum, Deva Shak, Claudia Cewille, Carolina Alonso, Lydia Rosati, Petra Nolting, Ruth Knecht.

………………………………………………………………………………………………………..

Mein Werkbeitrag:

CHALOMOT – Illuminierte Plätze

In alten Schriften steht geschrieben, dass göttliche Boten eine Verbindung vom Jenseits zum Diesseits schaffen und Botschaften übermitteln. Nicht nur im alttestamentlichen Traum Jakobs ist diese Transzendenz mit Gottes Engeln (hebr.: מלאכי אלהים ) beschrieben. Des Weiteren überliefern die apokryphen Bücher Henoch, die wegen ihres mystischen Inhalts ausgegrenzt wurden – also nicht in den Kanon der Bibel aufgenommen wurden, Namen verschiedener Engel mit ihren Charakteren und jeweiligen Aufgaben ausführlich.

Mein visuelles Werk zeigt Transzendenz-Erscheinungen: Behausungen und Plätze, an denen bereits Transzendenz erfahren wurde und bereits mit sonderbarem Licht illuminiert sind oder an denen gerade mit Hilfe der himmlischen Wesen eine Verbindung zum Jenseits geschaffen wird.

Die Basis dieser Fotografie entstand bei Aufnahmen in Südeuropa. In einer Region, deren Bewohner aufgrund ihrer Herkunft und Erziehung eine synkretistische Weltanschauung haben. Sie sind der Kirche zugehörig, dennoch bedient sich der Volksglaube trotz seines tief religiösen Grundverständnisses zusätzlich an Schriften und Lehren mit fantastischen Gestalten und Inhalten.

Ob in der jeweiligen Behausung auf dem Bild eine transzendente Erfahrung dieser Art in der Vergangenheit stattgefunden hat und wie es sich gegenwärtig oder in der Zukunft verhält, obliegt der Erfahrung der Bewohner und dem Betrachter.

Wie verhält es sich bei Ihnen?

 

Kommentare

Schreibe einen Kommentar




Get Adobe Flash playerPlugin by wpburn.com wordpress themes