Galerie Eiting – Spaziergänge mit Ernst Eiting | D-Pfullingen

Ernst-Eiting Maks-Dannecker-Lomografie

S P A Z I E R G Ä N G E   M I T   E R N S T   E I T I N G

Maks Dannecker (Lomografien und Mixed Media auf Basis Fotografie)

 

Einführung: Prof. Waltraud Pustal, Landschaftsarchitektin am So. 31.01.2016

Ausstellungsdauer: 31.01. bis 28.02.2016

Galerie Eiting
Gönninger Str. 37in D-72793 Pfullingen

 

Prof. Waltraud Pustal – Auszug aus dem Einladungstext:

Mit den Augen des damals jungen Kunstmalers Ernst Eiting (1922 – 2009) die bezaubernde Schönheit der Landschaften des Biosphärengebiets Schwäbische Alb neu sehen – seine Bildwerke öffnen Fenster, animieren zum entspannten Verweilen für einen Augen-Blick in eine gut bekannte, und doch ganz andere Welt.

Ernst Eiting begann bereits in den 50-iger Jahren die Albhochfläche, den Albtrauf und das Vorland in seiner ganzen Vielfalt aus Geologie, Klima, traditioneller und teils uralter Landnutzung in unterschiedlichsten Stimmungslagen einzufangen. Wie gut das gelang, spürt der Betrachter, wenn sich das heraufziehende Gewitter im Albvorland in der Echaz oder im Arbach spiegelt, wenn der Frühling die Baumkronen in seiner Farbigkeit fast sprengt und die Vögel zwitschern, ganz ohne Zutun.

Diese Frequenzen und Schwingungen fokussieren plötzlich und entladen sich blitzartig in einem Spannungsbogen zwischen Himmel und Erde punktgenau an den Halmen und Blüten der Gräser an der Orten, die Ernst Eiting einst für seine malerische Landschaftserzählung gewählt hatte – wenn Maks Dannecker ihre Kamera auslöst. In Lomographien realisiert sie intensive, phantastische Farbwelten dieser Natur-Landschaften.

Ihre Spaziergänge auf den Spuren von Ernst Eiting nutzt sie, Daten zu sammeln und zu konkreten Nachbildern zu verarbeiten. Manche mit einem eingeschleusten Fremdkörper, manche mit mehreren: das Gefühl einer verblassenden aber wunderschönen Erinnerung. Sommersonne trocknet den Morgentau. Beim Schließen der Augen schwirrt die Luft.

Die Fotokünstlerin Maks Dannecker schafft es mit ihren analogen und digitalen Stilmitteln, den Betrachter wieder zurückzuholen, ausschweifende Gedanken einzusammeln, auf einen Punkt zu konzentrieren.

Maks-Dannecker-Ernst-Eiting-IV1

↑ Installation View 1 der Werkserie SPAZIERGÄNGE MIT ERNST EITING

Maks-Dannecker-Ernst-Eiting-IV2

↑ Installation View 2 der Werkserie SPAZIERGÄNGE MIT ERNST EITING

Maks-Dannecker-Ernst-Eiting-IV3

↑ Installation View 3 der Werkserie SPAZIERGÄNGE MIT ERNST EITING

Maks-Dannecker-Ernst-Eiting-IV4

↑ Installation View 4 der Werkserie SPAZIERGÄNGE MIT ERNST EITING

Kommentare

Kommentarfunktion ist deaktiviert

Get Adobe Flash player