Auflichtung des wiedererkennbaren Bildraumes


Dr. Annette Schmidt & Gerhard van der Grinten, Stuttgart:

Maks Dannecker stellt sich der Auflichtung des wiedererkennbaren Bildraumes. Ein Unterfangen, das nach wie vor erstaunlich schwierig ist. Suchen doch das Auge und der Instinkt immer etwas, das sie kennen, das sie erklären und einordnen können, noch in unfassbarsten Schemen, noch im allergraphischsten Clair-Obscure. Hier aber nun wird eben dieses sichere Wohlgefühl entzogen. Nach wie vor sind Räume zwar erkennbar. Durch Reduktion, Konzentration, durch das Vexierspiel der Montage entrücken sie jedoch zunehmend der Realität, auch wenn man allzu gerne bereit ist, sie dafür halten zu wollen. Sind sie Konstrukt, sind sie Gedankenpalast? Charade? Nun, eines ist gewiss, sie lassen einen so schnell nicht los, untergründig, dafür aber umso nachhaltiger: was immer auch ihre Anspielung uns bedeutete…

Auszug aus dem Einladungstext “Still in silent ways – Plots and slides”, Kreismedienzentrum Göppingen

 

About

Blog zur Website MaksDannecker.de


………………………………………………………………………………………………………..

SPEKTRUM:

Photographie: Design und Kunst (vom photographischen Automatismus bis zur inszenierten Photographie).

Erweiterung: Scribbles. Dioramen. Optical Toys. Architektonische Objekte und deren photographische Reproduktion.

Schwerpunkte: Gesellschaft, technologischer Wandel, Wissenschaft, Edelmetallmärkte. Glaube und Mythologie mit Bezug zur Gegenwart.

Mehr dazu: MaksDannecker.de

………………………………………………………………………………………………………..

KURZVITA, Infos zum WERK, sowie eine Auswahl an AUSSTELLUNGEN:

Artikel auf: artandevents.mediaquell.com

Autorin: Simone Kraft, M.A. (Redaktion)
Publiziert am: 07. Juni 2010



Get Adobe Flash player